Seiten dieses Blogs

Sonntag, 25. November 2012

Gebet vor dem Studium

nach Thomas von Aquin: 

Schöpfer des Alls, wahrer Quell des Lichtes 
und der Weisheit, erhabener Ursprung allen Seins, 
lass gnädig einen Strahl deiner Klarheit 
in das Dunkel meines Verstandes dringen
und nimm von mir die zweifache Finsternis,
in der ich geboren bin:
die Sünde und 
die Unwissenheit.

Gib mir Scharfsinn zum Begreifen,
gutes Gedächtnis zum Behalten,
Fähigkeit zum rechten und gründlichen Erfassen,
Feinheit und Genauigkeit im Erklären,
Fülle und Anmut im Ausdruck.

Lehre den Anfang,
lenke den Fortgang,
hilf zur Vollendung,
durch Christus, unserem Herrn. 
Amen.

Kommentare:

  1. Das ist sehr wertvoll, vom hl. Thomas mit seiner wunderbaren Klarheit wollte ich so ein Gebet schon immer haben, vergelt´s Gott!

    AntwortenLöschen
  2. Ich freu mich schon auf die neuen Beiträge.

    AntwortenLöschen