Seiten dieses Blogs

Montag, 20. Januar 2014

Eines Tages Papst?

Kardinal O'Malley hat vor einigen Tagen die methodistische Pfarrerin Anne Robertson darum gebeten, seine Taufe durch ein „Salbungs" - Ritual zu erneuern. Dies geschah während eines ökumenischen Gottesdienstes in einer protestantischen Kirche in Sudbury, Massachusetts. Das dazugehörige Foto findet derzeit weltweit Verbreitung.


Anlässlich dieses Gottesdienstes im Rahmen eines 50-jährigen Jubiläums in der Methodistenkirche in Sudbury, Massachusetts, konnten die Teilnehmer einen Tropfen Weihwasser auf die Stirn erhalten mit den Worten: „Erinnere Dich an Deine Taufe und sei dankbar dafür".

Kardinal O'Malley und „Bischof" Sudarshana Devadhar von der evangelisch-methodistischen Kirche New Englands vollzogen das Ritual im Altarraum. Als die methodistische Pfarrerin und andere Gemeindediener, die zusammen u.a. in den Nebenräumen das Ritual an den Gläubigen vornahmen, vor dem Platz des Kardinals innehielten, um selbst auch das Taufwasser gespendet zu bekommen, bat dieser die Pfarrerin leise, ihm das Wasser zu spenden.

Laut Bericht der örtlichen Tageszeitung Patriot-Ledger war die Methodistin von dieser Bitte völlig überrascht. Nach ihren eigenen Angaben war das für sie Bewegende weniger der Umstand, dass sie den Kardinal salbte, sondern dass sie als Frau im geistlichen Amt darum gebeten wurde, dies zu vollziehen.
Und weiter:
„Mein Herz schlug mir bis zum Hals", sagte sie. „Dass mich der Mann darum bittet, der womöglich eines Tages Papst sein wird - ich war sprachlos, kämpfte stundenlang mit den Tränen."

O weh!


Kommentare:

  1. Irgendwie bin ich jetzt auch sprachlos. Ich weiß nur noch nicht womit ich jetzt "kämpfe".
    (LOL! Als Captcha steht da "sinbrue")

    AntwortenLöschen
  2. "ich war sprachlos, kämpfte stundenlang mit den Tränen."
    Das war vllt. der eigentliche Sinn der Übung.

    AntwortenLöschen