Seiten dieses Blogs

Montag, 19. Januar 2015

Trauer um Altäbtissin Maria Agnes Fabianek OCist

In der Nacht auf Sonntag den 18. Januar 2015 um 3.15 Uhr verstarb die Altäbtissin der Zisterzienserinnen-Abtei Mariastern, Mutter Agnes im Zisterzienserinnen-Priorat Helfta. Im Beisein von vielen Mitschwestern ging sie friedlich und ruhig heim zu Gott, ihrem Schöpfer und Erlöser. Sie starb nach schwerer Krankheit.

Möge sie nun in ihm das Leben in Fülle haben.

Äbtissin Agnes war als junge Frau in Mariastern-Gwiggen (Vorarlberg, oberhalb von Bregenz) eingetreten und ist aus der Geschichte dieses Klosters nicht wegzudenken. Bereits mit 27 Jahren ist sie Äbtissin geworden hat dieses Haus auf ihre besondere Weise geprägt und zu einer neuen Blüte geführt. Ihre tiefe Frömmigkeit, ihre große Liebe zu Jesus und Maria, ihren wunderbaren Humor, ihre warmherzige Liebe zu den Menschen, ihr großer Einsatz für den Orden haben Mutter Agnes weithin bekannt gemacht. Mit Tatkraft und Engagement hat sie sich für Mariastern eingesetzt.

Mit der Gründung des Klosters Marienfeld hat sie in einer Zeit des Glaubensrückgangs ihren starken Glauben bekannt. Und in der Übernahme der Leitung des Klosters Helfta ihre große Hingabe bezeugt.


Betet für die Verstorbene!

Mutter Agnes 2014 in Helfta

Kommentare: