Seiten dieses Blogs

Mittwoch, 6. April 2016

Neuer Abt für die Mönche der Abtei St. Paul de Wisques

Die Gemeinschaft der Benediktinermönche der nordfranzösischen Abtei St. Paul de Wisques wählten am vergangenen Sonntag den 3. April 2016 ihren bisherigen Prior Dom Philippe de Montauzan zu ihrem Abt.

Nach der Rückkehr ihres monastischen Lebens zu den alten Gebräuchen der Benediktiner und zur  Zelebration des feierlichen göttlichen Offiziums in der traditionellen Liturgie, wählten die Mönche erstmals wieder einen Abt für diese Abtei.

Am 4. Juni 2016 wird der zuständige Diözesanbischof Monseigneur Jean-Paul Jaeger in der Kathedrale von St. Omer die Abtsbenediction vornehmen.

Der Herr gebe Seinen Segen!


Dom Philippe de Montauzan (li), 
neugewählter Abt der Abtei St. Paul de Wisques.
Dom Hervé Courau (re), 
seit 1994 Abt der Abtei Notre-Dame de Triors, der die Wahl leitete.


Kommentare:

  1. In welchen Ritus erfolgt die Abtweihe?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Spannende Frage. Ich werde versuchen, das noch herauszubekommen.

      Löschen