Seiten dieses Blogs

Dienstag, 10. Februar 2015

Zwei Personen in einem Bett

„Wenn heutzutage jemand sagt, 
er stimme nicht mit ALLEN Lehren
der Institution Kirche überein, 
dann kann man sein Haus darauf verwetten, 
dass dieses Nicht-Übereinstimmen 
nichts mit drei Personen in einem Gott zu tun hat, 
sondern vielmehr 
mit zwei Personen in einem Bett.“

Anthony Esolen - LINK



Kommentare:

  1. Ich würde keineswegs mein Haus (hätte ich eines) drauf verwetten, denn auch die Trinität wird zuweilen über Bord geworfen. Allerdings stehen die Bettgeschichten tatsächlich fast immer im Vordergrund ...

    AntwortenLöschen
  2. Schon klar, stimme überein!
    Esolen meinte wohl, dass die Trinität noch nicht einmal mehr ein Thema ist. Die anderen Punkte, also rund um Sex, aber wohl. darüber meint jeder mitreden zu können, auch diejenigen, die weder an einen dreifaltigen Gott glauben noch an die Auferstehung Christi. - LG

    AntwortenLöschen
  3. Coangustatum est enim stratum ita ut alter decidat, et pallium breve utrumque operire non potest.

    Denn die Matratze hat sich verschmälert, so daß einer von beiden aus dem Bett fällt, und die Decke ist kurz: sie kann nicht beide zugleich zudecken.

    Is 28,20

    AntwortenLöschen