Seiten dieses Blogs

Donnerstag, 4. September 2014

„Kloster Maria Laach hat keinen Abt mehr: Wiederwahl von Benedikt Müntnich scheiterte“

So reiserisch lautet die Überschrift der heutigen Rheinzeitung, um dann fortzufahren:

Betroffenheit in Maria Laach, Bestürzung bei den vielen Freunden der Abtei und Mitgefühl mit einem weithin bekannten und geachteten Geistlichen: Benedikt Müntnich ist nicht mehr Abt der Benediktinerabtei Maria Laach – und der Konvent konnte sich nicht auf einen Nachfolger einigen.“


Offenbar frostige Zeiten für den nicht mehr gewählten Abt
 Benedkt Müntnich, MariaLaach
 Foto Ulrich Lüke, Generalanzeiger

Die facebookseite der Abtei schreibt: 

Nach dem Ende der zwölfjährigen Amtszeit von Abt Benedikt Müntnich OSB wählte der Konvent der Benediktinerabtei Maria Laach P. Dr. Albert Sieger OSB für eine Amtszeit von drei Jahren zum Prior-Administrator. Wir bitten herzlich auch weiterhin um das begleitende Gebet.“

„Vita des neuen Prior-Administrators Pater Dr. Albert Sieger OSB: 
Pater Dr. Albert Sieger OSB, der neue Prior-Administrator der Abtei Maria Laach, wurde 1962 in Mönchengladbach geboren und wuchs in Bonn auf. Sein Studium der Theologie absolvierte er in Bonn, Würzburg und Rom. 1992 trat er in die Abtei Maria Laach ein, wo er 1995 seine zeitliche und 1998 seine ewige Profess ablegte und dort auch 1999 die Priesterweihe empfing. In der Folge war er in verschiedenen Bereichen des Klosters tätig, zuletzt als Chefredakteur der Gebetszeitschrift Te Deum. Pater Dr. Albert Sieger OSB wurde 2012 zum Prior und 2013 zum Novizenmeister der Abtei ernannt.“



Pater Albert Siegers
Prior-Administrator, Maria Laach
Foto: facebookseite der Abtei

Kommentare:

  1. Antworten
    1. Wenn kein geeigneter Mönch als Abt zu wählen ist, muss man sich mit einem Administrator behelfen. Das ist kein Drama. Vielleicht liegt aber auch ein Zerwürfnis immerhalb der Gemeinschaft vor, in welche Richtung es gehen soll und wer der Voranmarschierer dafür sein soll.

      Löschen